Benefizlaufveranstaltung – Lake Norman Citizen Run – Gemeinsam etwas verändern

Du möchtest etwas Gutes tun und dich dabei körperlich auspowern? Du hast Lust an einem großen Benefizlauf teilzunehmen und Spenden für einen guten Zweck zu sammeln? Wir bieten Dir die Möglichkeit, an dem einzigartigen 24 Stunden Lauf teilzunehmen. Es winken zudem tolle Preise, für die ersten drei Gewinner.

.

Lake Norman Citizen Run – Veränderungen durch Bewegung in Gang bringen

Es ist nicht nur ein Lauf, es ist ein Projekt. Eine Aktion, die die ganze Gemeinde bereits jetzt schon fest ins Herz geschlossen hat. Zahlreiche Unternehmen, ortsansässige Geschäfte, Restaurants und Vereine beteiligen sich an der Ausgestaltung des Laufs. Sei auch Du ein Teil der Gemeinschaft und erfahre Zusammenhalt innerhalb eines Konkurrenzlaufs. Du möchtest nicht mitlaufen, aber hast Lust Dich anderweitig einzubringen. Kein Problem! Melde Dich gerne unter der angegebenen Telefonnummer und spreche uns an. Wir finden sicher einen Platz in einem unterhaltsamen und lustigen Team, dass Du für eine gewisse Zeit an diesem Tag unterstützen kannst. Erlebe die Gemeinschaft in Deinem Ort, auf eine ganz neue Weise. Lerne Deine Mitmenschen besser kennen und arbeitet gemeinsam an einem großartigen Ziel. Du wirst begeistert sein und mit viel Erfolg, werden wir diese Aktion zur Tradition umwandeln.

Hinweise an Sponsoren

Wir bedanken uns bereits jetzt schon bei den Sponsoren, die sich an der Aktion beteiligen möchten. Hauptsächlich unser größter Geldgeber sei an dieser Stelle namentlich genannt, der sich neben einer Verbraucherplattform für Vibrrationsplatten auch für Bedürftige einsetzt und Sportprogramme fördert: vibrationstrainer-test.de. Die Sponsoren werden im Programmheft namentlich aufgelistet.
Wer sich noch beteiligen möchte, kann dies bis zum kommenden Freitag anmelden.

Hinweise an Spendenpaten

Du möchtest Spendenpate werden und Deinen Läufer unterstützen? Der Läufer erhält eine Spendenpatenliste. Jeder kann sich auf dieser Liste registrieren lassen. Schätze Deinen Läufer selbst ein, wie viele Kilometer traust Du ihm zu? Wieviel bist Du bereit für einen gelaufenen Kilometer zu spenden? Trage Deinen Namen, Deine Anschrift und den Betrag pro Kilometer auf den Laufzettel des Läufers ein. Der Wachposten zählt während des Rennens die hinterlegten Kilometer und trägt diese zuverlässig in die Liste ein. Der Sieger wird am Sonntag gekürt. Die Spendengelder werden anhand eines Schecks überreicht.

Spenden sammeln pro Kilometer – Der 24h Lake Norman Citizen Run machts möglich!

Laufe so viele Kilometer wie du kannst, denn jeder Kilometer bringt bares Geld für unsere Spendenaktion. Werbe einen Spendenpaten an, der Dir pro hinterlegten Kilometer einen beliebigen Betrag zuspricht. Den Erlöst spendest Du mit gutem Gewissen an die Aktion „Ein Zuhause für Obdachlose schaffen“. Bedenke, dass eine Umrundung des Sees 4 km von Dir abverlangt. Daher solltest Du Dich in einer guten körperlichen Verfassung befinden. In der Mitte der Laufstrecke und an der Start- bzw. Zielgeraden befindet sich ein Wachposten, der sich an Deiner Laufnummer orientiert und Dein vorübergehen notiert. Du kannst joggen, laufen oder rennen, um Deine Kilometeranzahl zu erreichen. Wichtig ist es, dir hin und wieder an den Wachposten den Wasserhaushalt aufzufrischen, denn wir haben Wasser für die Läufer bereitgestellt. Ein Sanitäter befindet sich ebenfalls an jedem Wachposten und kann kleinere Verletzungen schnell versorgen.

Wer wird durch den Benefizlauf „Lake Norman Citizen Run“unterstützt?
Ziel des Laufs ist es, genügend Geld zu sammeln und dieses gemeinsam, in einer feierlichen Abschlussaktion an Projekte für Obdachlose zu spenden.

Laufen für einen guten Zweck!

In Deutschland sind viele Menschen obdachlos, die Dunkelziffer ist hoch. Einige möchten nicht erkannt werden und bemühen sich um ein gepflegtes Erscheinungsbild. Dem normalen Bürger, der vom Alltagsstress gehetzt ist, fällt das gar nicht auf. Der Einzelne geht in der Masse unter. Unter den Obdachlosen sind auch viele Jugendliche, die jeden Tag um ihr Überleben kämpfen. Bei der Aktion geht es darum, dem Zustand der Obdachlosigkeit nachhaltig entgegenzuwirken. Doch wie kann dies geschehen? Wie können wir die Menschen wieder zurück in die Gesellschaft holen? Dies geschieht am besten durch Sozialarbeiter, die sich vor Allem in großen Städten, um die Anliegen der Obdachlosen bemühen. Durch die Spendengelder haben die Sozialarbeiter einen größeren Handlungsspielraum. Die Aktion bemüht sich um Menschen in der näheren Umgebung und richtet sich an das nächstgelegene Ballungsgebiet mit den meisten Obdachlosen. Die Sozialarbeiter können in Kooperation mit Wärmeküchen, Wärmestuben, Kleiderkammern oder Obdachlosenheimen etwas mehr Behaglichkeit schaffen und dem Obdachlosen das Gefühl von einem Zuhause vermitteln. Das Leben auf der Straße ist hart und gnadenlos, denn täglich sind die Menschen mit Gewalt und Verbrechen konfrontiert. Drogenkonsum und Alkoholismus lähmen viele Obdachlose in ihrer Handlungsfähigkeit. Immer wieder hören wir von Übergriffen auf Obdachlose. Mit dieser Aktion möchten wir ein Zeichen setzten und Licht in das Dunkle bringen. Gemeinsam wollen wir ein Zuhause schaffen, eine behagliche Umgebung, für diejenigen, die kein eigenes Zuhause haben.